Solide Kommunalstrukturen

Der Kreis, die Städte und die Gemeinden im Kreis Herzogtum Lauenburg können die kommunalen Herausforderungen unserer Zeit nur gemeinsam bewältigen. Dafür müssen sie sich ständig im Dialog befinden. Nicht Gegeneinander, sondern Miteinander lautet daher die Devise - gerade in Zeiten knapper Kassen.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 

„Die Dialogbereitschaft des Gemeindetages im Herzogtum Lauenburg zum Finanzausgleichsgesetz (FAG) der Landesregierung ist grundsätzlich zu begrüßen, auch wenn wir im Einzelnen der geäußerten Kritik nicht zustimmen können“, erklärte Kirsten Patzke, Kreisvorsitzende der SPD.

In jedem Sommer besucht Martin Habersaat, Landtagsabgeordneter für Stormarn-Süd / Wentorf und stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, die Bürgermeister in seinem Wahlkreis, um anstehende Projekte zu besprechen und sich über die Zusammenarbeit von Kommune und Land zu informieren. Den Auftakt bildete in diesem Jahr ein Besuch bei Wentorfs Bürgermeister Matthias Heidelberg. Und es gab nicht nur viel zu besprechen, sondern auch zu sehen - bei einer Führung durch das neue Kinderzentrum. Mit von der Partie war Andrea Hollweg, die Vorsitzende der Wentorfer SPD-Fraktion.

Gespräche vor Ort mit Bürgermeistern war ein Versuch, in einen Dialog einzutreten, der Kreis und Kommunen einander wieder etwas näher bringt. In den vergangenen Monaten führte mangelnde Kommunikation teilweise zu erheblichen Missverständnissen und Unfrieden innerhalb der kommunalen Familie. „Das wollen wir ändern“, waren sich die SPD-Kreistagskandidaten Jens Meyer, Peter Pintatis und Gitta Neemann-Güntner bei einem Besuch in Büchen einig.

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2018