MdL Peter Eichstädt begrüßt gefundene Lösung für das Theater im Stall in Neu-Horst

Der Abgeordnete Peter Eichstädt begrüßt es, dass der Schilderstreit um das Werbeschild an der L218, das auf das „Theater im Stall“ in Neu-Horst hinwies, beigelegt werden konnte. Danach wurde das vom Landesbetrieb Straßenbau beanstandete Schild  von den Betreibern des Theaters entfernt und im Einvernehmen durch 2 genehmigungsfähige grüne touristische Hinweisschilder ersetzt, so dass nun eine legaler Hinweis auf das Theater besteht.

Diese Information erhielt Eichstädt jetzt vom Verkehrsminister Meyer. Der Abgeordnete hatte sich an den Verkehrsminister gewandt und sich für eine Lösung eingesetzt, die den nachvollziehbaren Wunsch des Theaterbetreibers auf einen sichtbaren werbenden Hinweis auf das Theater berücksichtigt.

Eichstädt: "Ich bin froh, dass es jetzt zu einer einvernehmlichen, zufriedenstellenden Lösung gekommen ist."

Peter Eichstädt ist Landtagsabgeordneter

Der Dipl.-Sozialpädagoge aus Groß Grönau möchte mehr Oberstufen im Kreisgebiet, um die Bildungschancen junger Menschen zu verbessern. Er ist bereits seit 14 Jahren Abgeordneter. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Erfahren Sie mehr...

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2018