Soziales Miteinander

Soziale Gerechtigkeit bedeutet in erster Linie, Chancengleichheit herzustellen, aber auch Not zu verhindern und sie dort, wo sie entstanden ist, solidarisch zu lindern und zu überwinden.

Zielsetzung der SPD ist es, dass alle Menschen selbstbestimmt leben können und der Zusammenhalt innerhalb der Gesellschaft gestärkt wird. Das Erreichen dieser Zielsetzung ist Kernaufgabe sozialdemokratischer Kommunalpolitik.

  • Soziale Gerechtigkeit

    Soziale Gerechtigkeit

  • Landespolitiker Peter Eichstädt

    Landespolitiker Peter Eichstädt

  • Sozialpolitikerin Birgit Wille

    Sozialpolitikerin Birgit Wille

  • Sozialpolitikerin Gitta Neemann-Güntner

    Sozialpolitikerin Gitta Neemann-Güntner

  • Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen

    Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 

Auf Einladung von Wolfgang Wodarg (SPD-Bundestagsabgeordneter 1994-2009, Gesundheitspolitiker) und in Begleitung von Studierenden aus Berlin besuchte die örtliche SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer am 14. Juli 2015 den Fachbereich Psychiatrie im Johanniter-Krankenhaus Geesthacht.

Kirsten Vidal aus Groß Sarau wird ab 1. Oktober für die kommenden fünf Jahre die Belange der Menschen mit Behinderungen im Kreis vertreten. Das war ein Grund, sich in der jüngsten Sitzung des Sozial-, Bildungs- und Kulturausschusses in Steinhorst vorzustellen.

Eltern in Sorge - keine Schulbegleitung mehr?

Kaum ein Thema beschäftigt betroffene Eltern momentan mehr als die Ausstattung der Grundschulen mit schulischen Assistenten zum 1. August 2015.

„Die weiterhin bestehende Benachteiligung von homosexuellen Paaren muss beendet werden. Es gibt keinen Grund die zivilrechtliche Ehe gleichgeschlechtlichen Paaren vorzuenthalten“, so Birgit Wille, stellv. Kreisvorsitzende und ehemalige Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Landes Schleswig-Holstein.

Dreimal jährlich lädt die örtliche SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer zu Berlinfahrten, organisiert vom Bundespresseamt, in die Bundeshauptstadt ein. Wie in der Vergangenheit war auch diese Dreitagesfahrt einem bestimmten Thema gewidmet, aktuell: Frauen in Wirtschaft und Politik.

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2018