Dr. Nina Scheer, MdB erklärt zum diesjährigen Equal Pay Day am 21. März:

„Der Equal Pay Day veranschaulicht, dass die Lohnungleichheit zwischen Männern und Frauen anhält: Frauen verdienen hierzulande durchschnittlich 22 Prozent weniger als Männer. Hierauf machen zahlreiche Initiativen am Equal Pay Day aufmerksam.

Es ist höchste Zeit für ein Gesetz gegen Lohndiskriminierung. Dieses Gesetz muss Transparenz über den Lohn im Betrieb und in Tarifverträgen herstellen. Zudem muss es durch verbindliche Verfahren sicherstellen, dass Lohnungleichheit beseitigt wird.

Nur bei gleicher Bezahlung und dem Gleichheitsgrundsatz entsprechenden Rahmenbedingungen kommt es zur geschlechterunabhängigen Wertschätzung von Arbeit. 

Auch wenn uns der Equal Pay Day jährlich von neuem ermahnt – das gesellschaftliche Umdenken ist eine tägliche Aufgabe.“

Dr. Nina Scheer ist Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete

Ihr Schwerpunkt ist die Energiepolitik. Nina Scheer ist vielseitig: Juristin, Politikwissenschaftlerin und Musikerin. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Erfahren Sie mehr...

 

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2018