Auf eine gute Resonanz ist die Einladung des SPD-Kreisverbandes und der SPD-Kreistagsfraktion bei Vertreterinnen und Vertretern der lauenburgischen Natur- und Umweltschutzverbände gestoßen. SPD-Kreisvorsitzende Kirsten Patzke: "Wir halten einen solchen regelmäßigen Meinungsaustausch für sinnvoll und zielführend. Umso erfreulicher war es, dass zahlreiche Vertreter der im Kreis Herzogtum Lauenburg aktiven Verbände unserer Einladung gefolgt sind, um einen Austausch "ohne Block und Bleistift" in Tradition zu früheren Gesprächsrunden vorzunehmen".

Auf der Tagesordnung standen sowohl landes- als auch kreispolitische Fragestellungen, die die Umweltverbände bewegen. Zu den landespolitischen Themen stand der SPD-Landtagsabgeordnete Olaf Schulze den Verbänden "Rede und Antwort". Die SPD-Kreistagsfraktion war durch ihren Vorsitzenden Jens Meyer vertreten. Kirsten Patzke: "Die Verbände haben einige Anregungen für die weitere kommunalpolitische Diskussion artikuliert. So wurde der Vorschlag unterbreitet, die Jagdsteuer zweckgebunden für den Naturschutz zu verwenden. Aufgrund der positiven Erfahrungen in Mölln wurde angeregt, kreisseitig über die Umwandlung der Jagdreviere in Verwaltungspachten nachzudenken". Ein weiteres Thema des Meinungsaustausches war das Problem der viel zu knappen Ausgleichsflächen. Hier müssen Strategien entwickelt werden, wie der Kreis in Zukunft mehr Flächen für den Naturschutz ausweisen kann und wie vorhandene Flächen aufgewertet werden können. Zum Thema Kreisforsten merkten die Sozialdemokraten an, dass sie von dem neuen Leiter der Kreisforsten eine Fortführung der naturnahen Waldbewirtschaftung erwarten.

Nach Ansicht des SPD-Kreisvorstandes hat es zahlreiche Anregungen gegeben, die im Fortgang der politischen Diskussion zu bewerten sind. Sowohl für den Landespolitiker Schulze als auch für die SPD-Kreistagsfraktion gab es zahlreiche Hinweise und Prüfaufträge. Kirsten Patzke: "Es bestand Einvernehmen, die Tradition dieses regelmäßigen Austausches auch künftig fortzusetzen. Die Natur- und Umweltschutzverbände leisten wertvolle Arbeit in unserem Kreis. Expertenwissen in der Politik ist immer gefragt".

Kirsten Patzke ist SPD-Kreisvorsitzende

Die Lehrerin aus Mölln macht ganzjährig Fahrradtouren, aber keine unter 60 Kilometern. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Erfahren Sie mehr...

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2018