Zur Erhöhung der EEG-Umlage erklärt der energiepolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Olaf Schulze:

Die SPD-Landtagsfraktion hat immer darauf hingewiesen: Bezahlbar bleibt die Energiewende, wenn sie konsequent umgesetzt wird. So gehen von der aktuellen EEG-Erhöhung nur 0,15 Cent auf den reinen Zubau der Erneuerbaren Energien zurück.

Das EEG ist ein internationaler Erfolg, der als Grundlage der Energiewende diese überhaupt erst ermöglicht hat. Eine Reform des EEG bleibt dennoch notwendig. Wir brauchen Veränderungen bei der Bildung der EEG-Umlage, beim Markt und eine Einschränkung der Ausnahmetatbestände von Unternehmen. Wenn der Börsenpreis sinkt, muss sich das auch auf die EEG-Umlage auswirken.

Die konsequente Energiewende sichert vor allem aber auch bezahlbare Energie in Zukunft. Wir müssen die Erneuerbaren Energien ausbauen, in Forschung und Umsetzung von Speichertechnologien und den Netzausbau investieren und gleichzeitig Maßnahmen zur Einsparung von Energie ergreifen.

Olaf Schulze ist Landtagsabgeordneter

Als Mitglied des Schleswig-Holsteinischen Landtages befasst er sich vor allem mit Wirtschafts- und Energiethemen. Der gelernte Gas- und Wasserinstallateur wohnt in Geesthacht. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Erfahren Sie mehr...

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2018