Neben vier weiteren Vertretern der SPD-Bundestagsfraktion ist Dr. Nina Scheer, MdB als ordentliches Mitglied des Beirates der Bundesnetzagentur (BNetzA) benannt worden; insgesamt sind 16 Mitglieder des Bundestages im Beirat vertreten.

„Auch im Beirat der Regulierungsbehörde werde ich mich für den Umstieg auf Erneuerbare Energien einsetzen. Gerade hier müssen Fragen der Öffnung der Regelenergiemärkte und Systemdienstleistungen in den Mittelpunkt rücken, zu denen die Erneuerbaren Energien wichtige Beiträge leisten können und müssen.“ so Scheer und fügt an: „Für die Umgestaltung unseres Energiesystems wird es neben der sinnvollen Ausgestaltung der gesetzlichen Rahmenbedingungen auch um zahlreiche untergesetzliche Regulierungen gehen, die für den Ausbau Erneuerbarer Energien relevant sind.“

Weitere Informationen zum Beirat der BNetzA

http://www.bundesnetzagentur.de/cln_1932/DE/Allgemeines/DieBundesnetzagentur/BeiraeteAusschuesse/Beirat/beirat-node.html

Dr. Nina Scheer ist Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete

Ihr Schwerpunkt ist die Energiepolitik. Nina Scheer ist vielseitig: Juristin, Politikwissenschaftlerin und Musikerin. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Erfahren Sie mehr...

 

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2018