Die von den Stromkonzernen aufgebrachte Idee einer sogenannten „Atom-Stiftung“ wird von den Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Kreis Herzogtum Lauenburg strikt abgelehnt. Olaf Schulze, Landtagsabgeordneter und energiepolitischer Sprecher. „Für uns im Lauenburgischen steht der Beginn des Rückbaus von Krümmel im Vordergrund. Vattenfall ist hier gefordert und darf nicht weiter die Dinge verschleppen.“

Klar ist, dass der Rückbau Geld kostet. Klar ist jedoch auch, dass die Kernkraftbetreiber mit ihren Reaktoren jahrzehntelang gutes Geld verdient haben. „Es kann nicht sein, dass die über lange Jahre erzielten Gewinne privatisiert worden sind und die Steuerzahler nunmehr für die Folgekosten gerade stehen sollen“, so die stellv. Kreisvorsitzende Birgit Wille.

Olaf Schulze ist Landtagsabgeordneter

Als Mitglied des Schleswig-Holsteinischen Landtages befasst er sich vor allem mit Wirtschafts- und Energiethemen. Der gelernte Gas- und Wasserinstallateur wohnt in Geesthacht. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Erfahren Sie mehr...

Birgit Wille ist SPD-Kreisvorsitzende

Die Dipl.-Betriebswirtin wohnt in Groß Grönau und befasst sich schwerpunktmäßig mit Sozial-, Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Erfahren Sie mehr...

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2018