Unter dem Motto „Wirtschaft in der Metropolregion“ besucht die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer in ihrem Wahlkreis Herzogtum Lauenburg/Stormarn-Süd im Rahmen ihrer diesjährigen Sommertour von Montag, den 4. August bis Freitag, den 15. August 2014 mehr als 15 Unternehmen. Vor Ort werden Gespräche mit Geschäftsleitungen, Inhabern, Betriebsräten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geführt und politische Handlungsbedarfe ausgetauscht.

Im Herzogtum Lauenburg stehen unter anderen das Geesthachter Innovations- und Technologiezentrum, die GEA Tuchenhagen in Büchen, der Spielwarenhersteller Gollnest & Kiesel in Güster und der ökologische Fischzuchtbetrieb in Grambek auf dem Besuchsprogramm. An ihrem Besuch der Hitzler Werft in Lauenburg am 6. August wird Nina Scheer von Bundeswirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel begleitet. Auch die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion zuständig für Umwelt und Landwirtschaft, Ute Vogt wird zu Gast sein. Mit ihr besucht Nina Scheer am 15. August die Domäne Fredeburg. In Stormarn-Süd wird Scheer u.a. den Rowohlt Verlag in Reinbek und gemeinsam mit der Wirtschafts- und Aufbaugesellschaft Stormarn die Müllverbrennungsanlage in Stapelfeld besuchen. Auch die Kroschke Gruppe und Prinovis stehen auf dem Programm.

Dr. Nina Scheer ist Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete

Ihr Schwerpunkt ist die Energiepolitik. Nina Scheer ist vielseitig: Juristin, Politikwissenschaftlerin und Musikerin. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Erfahren Sie mehr...

 

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2018