Auf dem ordentlichen Landesparteitag der SPD Schleswig-Holstein am 14. und 15. März in Neumünster wurde die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer als Beisitzerin in den Landesvorstand gewählt. Mit der Wahl der Geesthachter Abgeordneten aus dem Wahlkreis Herzogtum Lauenburg/Stormarn-Süd ist damit nach vielen Jahren erstmalig wieder ein SPD-Mitglied aus dem Kreisverband Lauenburg im Landesvorstand vertreten, betont auch die Vorsitzende des SPD-Kreisverbandes im Herzogtum Lauenburg, Kirsten Patzke.

Im Rahmen ihrer Vorstellung erklärte Scheer, dass sie mit dem Themenschwerpunkt Energiewende als Bindeglied zwischen der Bundestagsfraktion und dem Landesverband wirken möchte und hob die Bedeutung der Pionierleistung Schleswig-Holsteins für den Ausbau Erneuerbarer Energien hervor. "Ich freue mich dem Landesvorstand anzugehören und auf die damit verbundene vielfältige politische Arbeit", so Scheer. Auch die Kreisvorsitzende der SPD Stormarn, Susanne Danhier freut sich über die Wahl von Nina Scheer: "Mit Nina Scheer gewinnt der Landesvorstand eine kompetente Frau mit viel Sachverstand und die Region hat eine starke Stimme mehr in Kiel"

Dr. Nina Scheer ist Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete

Ihr Schwerpunkt ist die Energiepolitik. Nina Scheer ist vielseitig: Juristin, Politikwissenschaftlerin und Musikerin. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Erfahren Sie mehr...

 

Kirsten Patzke ist SPD-Kreisvorsitzende

Die Lehrerin aus Mölln macht ganzjährig Fahrradtouren, aber keine unter 60 Kilometern. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Erfahren Sie mehr...

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2018