Zum heute vorgestellten Entwurf des Bundesverkehrswegeplans, der die wesentlichen durch den Bund geförderten Verkehrsprojekte der nächsten 15 Jahre auflistet, erklärt der Landtagsabgeordnete Peter Eichstädt:

Der Entwurf enthält eine Reihe guter Nachrichten für Schleswig-Holstein und den Kreis Herzogtum Lauenburg.

Wichtige Projekte, auf die die Menschen in der Region lange gewartet haben, haben jetzt sehr gute Aussicht auf baldige Verwirklichung.

Ganz besonders freut mich, dass die Umgehung Ratzeburg im vordringlichen Bedarf ist, sind damit Hoffnung besteht, dass die belastende  Verkehrssituation im Ort bald Vergangenheit sein könnte.

Das gute Abschneiden Schleswig-Holsteins zeigt, dass es richtig ist, bei der Anmeldung realistisch zu bleiben und keine Traumschlösser anzumelden. Hier hat Minister Meyer eine gute Hand bewiesen.

Schon vorweg war bekannt geworden, dass der Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals nunmehr gute Aussicht auf Realisierung hat. Das ist gut für die Wirtschaft zwischen Lübeck und Lauenburg, aber auch für Büchen und sein Brückenproblem, da mit dieser Entscheidung auch klar sein dürfte, dass fast alle Brücken verbreitert werden und damit ein Planungshindernis in Büchen wegfällt.

Insgesamt ergibt sich mit 7 Maßnahmen, die den Kreis Herzogtum Lauenburg direkt betreffen (von 15 aufgenommenen Maßnahmen Schleswig-Holsteins) eine sehr zufriedenstellende Bilanz:

  • B 5 – Ortsumgehung Geesthacht
  • B 5 – Ortsumgehung Lauenburg-Nord
  • B 208 – Ortsumgehung Ratzeburg
  • B 209 – östliche Ortsumgehung Lauenburg
  • A 21 – Ausbau  zwischen Bargteheide und Schwarzenbek
  • B 209 – zweiter und dritter Bauabschnitt der Ortsumgehung Schwarzenbek

Insgesamt ein Tag, der zu der Hoffnung Anlass gibt, dass all diese Projekte mit der heutigen Entscheidung einen großen Schub erhalten haben.

Peter Eichstädt ist Landtagsabgeordneter

Der Dipl.-Sozialpädagoge aus Groß Grönau möchte mehr Oberstufen im Kreisgebiet, um die Bildungschancen junger Menschen zu verbessern. Er ist bereits seit 14 Jahren Abgeordneter. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Erfahren Sie mehr...

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2018