Unter dem Motto „Arbeit und Soziales“ besucht die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer in ihrem Wahlkreis Herzogtum Lauenburg/Stormarn-Süd im Rahmen ihrer diesjährigen Sommertour von Dienstag, 21. Juli bis Freitag, 24. Juli 2015 mehre Unternehmen und Institutionen und führt Gespräche mit Geschäftsleitungen, Betriebsräten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, um politische Handlungsbedarfe auszutauschen.

Im Kreis Herzogtum Lauenburg stehen unter anderem der Besuch der Fette Compacting GmbH/Fette Group in Schwarzenbek mit Besichtigung des betriebsnahen Kindergartens, sowie der Besuch der Pflegeeinrichtung „Haus Seeblick“ in Mölln auf dem Programm.

Im Kreis Stormarn wird Nina Scheer die Gesundheits- und Krankenpflegeschule im Krankenhaus Reinbek sowie die Kinderstadt Stormini in Großhansdorf besuchen. Sowohl in der Kinderstadt als auch bei zwei Veranstaltungen am Donnerstag, den 23. Juli wird Nina Scheer von ihrer Bundestagskollegin Anette Kramme, Staatssekretärin bei der Ministerin für Arbeit und Soziales, begleitet. Bei einem Politischen Frühstück zu dem Nina Scheer und die SPD Büchen gemeinsam in Büchen einladen (11 Uhr, AWO-Heim Büchen) stehen die Themen Ausbildung und Arbeit auf dem Programm. Als weiteren Gast konnte Scheer Heike Grote-Seifert, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit, Bad Oldesloe gewinnen. Für den Abend lädt die SPD-Bundestagsabgeordnete gemeinsam mit ihrer Kollegin Kramme im Rahmen einer ‚‘Fraktion-vor-Ort‘-Veranstaltung zum Thema ‚Gute Arbeit. Für gesellschaftliche Teilhabe und ein selbstbestimmtes Leben.‘ ins Kügersche Haus nach Geesthacht ein, Beginn 19 Uhr. Weitere Gäste des Abends sind Uwe Polkaehn, Vorsitzender des DGB-Nord sowie der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Olaf Schulze.

Dr. Nina Scheer ist Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete

Ihr Schwerpunkt ist die Energiepolitik. Nina Scheer ist vielseitig: Juristin, Politikwissenschaftlerin und Musikerin. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Erfahren Sie mehr...

 

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2018