Zur aktuellen Diskussion um Transitzonen erklärt die örtliche SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer:

"Transitzonen sind der falsche Weg; die Diskussion hierüber lenkt von den Aufgaben vor Ort ab. Wer heute Transitzonen und damit gefängnisartige Lager an Grenzübergängen fordert, verursacht morgen einen schwerer zu begegnenden Flüchtlingsstrom über die grünen Grenzen und damit den ersten Schritt in Richtung Stacheldraht an deutschen Grenzen. Bereits die Diskussion um Transitzonen ist inhuman, schürt neue Ängste und ist politisch unverantwortlich."

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2018