Auf Einladung der örtlichen SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Nina Scheer besuchten SPD-Neumitglieder den Deutschen Bundestag und begleiteten ihre Abgeordnete über einen Tag. Mit ihrer an Neumitglieder gerichteten persönlichen Einladung möchte Nina Scheer einen unmittelbaren Einblick in die parlamentarischen Arbeitsabläufe während einer Sitzungswoche und in die verschiedenen Aufgaben einer Bundestagsabgeordneten ermöglichen. Scheer: „Parteien haben in unserer Demokratie eine entscheidende Rolle. Über den Entschluss hieran aktiv im Sinne sozialdemokratischer Grundsätze mitzuwirken freue ich mich daher besonders. Ein Besuch im Deutschen Bundestag trägt zu mehr Transparenz und Verständlichkeit parlamentarischer Arbeitsabläufe bei.“

Alexander Timm, Nina Scheer, Ulrike Huttanus

Nachdem die Gäste morgens mit dem EC aus Büchen angereist waren, erwartete sie in Berlin ein vielfältiges Tagesprogramm: Neben dem Besuch einer Anhörung, einer Ausschusssitzung und der Plenarsitzung stand der Austausch mit Nina Scheer im Mittelpunkt. Eine kurze Führung durch die Parlamentsgebäude durfte dabei natürlich auch nicht fehlen.

„Ich schätze Nina Scheer als sehr kluge und charismatische Person, die sich über Gebühr für die Belange der SPD und der Bürgerinnen und Bürger einsetzt. Ihr und ihrem Team bei der Arbeit ein stückweit über die Schulter gucken zu dürfen, wird mir in sehr eindrucksvoller Erinnerung bleiben. Ich fand es wirklich beeindruckend, dass sich die Abgeordneten mit so einer großen Themenvielfalt in so unterschiedlichen Gremien befassen. Da wurde mir nochmal wieder vor Augen geführt, was für ein großer Schatz es ist, in einem Land zu leben, wo sich die Politik an demokratische Regeln hält“, resümierte Ulrike Huttanus. Auch für Alexander Timm wird der Tag positiv in Erinnerung bleiben: „Wir haben uns sehr willkommen gefühlt. Es war sehr interessant, sowas mal hautnah zu erleben. Besonders positiv fand ich den freundlichen und respektvollen Umgang der Abgeordneten untereinander (z.B. bei der Fragestunde), auch wenn man inhaltlich mal sehr weit auseinanderliegt.“

Dr. Nina Scheer ist Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete

Ihr Schwerpunkt ist die Energiepolitik. Nina Scheer ist vielseitig: Juristin, Politikwissenschaftlerin und Musikerin. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Erfahren Sie mehr...

 

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2018