Auf der heutigen Landeswahlkonferenz zur Aufstellung der Landesliste für die Bundestagswahl 2017 wurde die örtliche SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer auf Listenplatz drei gewählt, dem  2. Frauenplatz der Landesliste, die von Bettina Hagedorn angeführt wird. Nina Scheer erhält damit für ihre erneute Bundestagskandidatur am 24. September 2017 starken Rückenwind aus dem SPD-Landesverband.

Fotograf: Bernd Marzi

SPD-Kreisvorsitzende im Herzogtum Lauenburg, Birgit Wille: „Engagement und Kompetenz nah am Bürger zahlen sich aus. Listenplatz drei ist ein super Ergebnis. Der Kreis Herzogtum Lauenburg ist stolz, eine so wunderbare Kandidatin für den Bundestag zu haben.“

Susanne Danhier, Kreisvorsitzender der SPD Stormarn ergänzt: „Ich freue mich sehr, dass sie einen so guten Platz bekommen hat, vor allem weil sie das Thema Energie verantwortungsvoll und kompetent im Bundestag vertritt. In der Region Hamburger-Rand ist dies ein wichtiges Thema. Ich freue mich, weiterhin vertrauensvoll und gut mit Nina Scheer zusammenzuarbeiten.“

Am Freitagabend wurde Nina Scheer zudem erneut in den SPD-Landesvorstand gewählt.

Dr. Nina Scheer ist Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete

Ihr Schwerpunkt ist die Energiepolitik. Nina Scheer ist vielseitig: Juristin, Politikwissenschaftlerin und Musikerin. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Erfahren Sie mehr...

 

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2018