Am 5. Mai begrüßen der SPD-Kreisverband und Geesthachts Sozialdemokraten den frisch gebackenen Finanzsenator Dr. Andreas Dressel (SPD) in der Geesthachter Fußgängerzone, Bergedorfer Straße. Begleitet von SPD-Kandidaten für Kreistag und Ratsversammlung wird Andreas Dressel ab 11.00 Uhr Blumen verteilen und in Höhe Bergedorfer Straße/Nelkenstraße für Gespräche zur Verfügung stehen.

„Wir freuen uns auf den Austausch mit dem neuen Hamburger Finanzsenator sowie unseren Kandidatinnen und Kandidaten mit Bürgerinnen und Bürgern über unsere Metropolregion und gemeinsame Ziele. Es gibt viele Themen, die uns gemeinsam betreffen. Ich freue mich auf viele Gespräche in der Fußgängerzone mit den Geesthachtern und Geesthachterinnen“, so Dr. Nina Scheer, SPD-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete.

Für Andreas Dressel ist es nicht der erste Geesthacht-Besuch. Bereits 2016 hatte er – damals noch als Vorsitzender der Hamburger SPD-Bürgerschaftsfraktion - Geesthacht besucht. In Gesprächen mit Bürgermeister Olaf Schulze, Bürgervorsteher Samuel Bauer und Mitgliedern der Geesthachter SPD wurden gemeinsam berührende Themen besprochen, z.B. Möglichkeiten zum Bau von Sozialwohnungen oder die Frage einer Schienenanbindung Geesthachts an Hamburg.

Dr. Nina Scheer ist Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete

Ihr Schwerpunkt ist die Energiepolitik. Nina Scheer ist vielseitig: Juristin, Politikwissenschaftlerin und Musikerin. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Erfahren Sie mehr...

 

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2018