f

Braucht Deutschland ein Grundeinkommen? Veranstaltung mit Prof. Dr. Karl Lauterbach, 3.12., 19.00 Uhr in Schwarzenbek
Dienstag, 3. Dezember 2019, 19:00

Der SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg lädt ein zu einer Veranstaltung „Braucht Deutschland ein Grundeinkommen?“ mit Prof. Dr. Karl Lauterbach am Di., 3. Dezember, 19.00 Uhr in Schwarzenbek, Schröders Hotel, Compestr. 6.

Seit längerem wird diskutiert, ob die Zahlung eines Grundeinkommens an alle Bürgerinnen und Bürger ein gutes sozialpolitisches Mittel sein kann, um soziale Ungleichheit auszugleichen und den Menschen bessere Möglichkeiten zur freien Entfaltung der Persönlichkeit zu vermitteln. Finnland hat sein Grundeinkommen-Experiment beendet und testet andere Ideen. Ist ein bedingungsloses oder bedingungsgebundenes Grundeinkommen finanzierbar? Welche alternative Konzepte sind denkbar? Wer würde es erhalten? Kann die Sozialhilfe und Hartz IV durch ein Grundeinkommen ersetzt werden?

Nach dem Gerichtsurteil zu Hartz IV-Sanktionen und dem Beschluss der Regierung zur Grundrente ist das Thema wieder besonders aktuell. Nach einer Begrüßung durch Dr. Nina Scheer wird der Bundestagsabgeordnete, Sozialpolitiker, Arzt und Gesundheitsökonomie Prof. Dr. Karl Lauterbach im Anschluss an einen einführenden Vortrag mit den Besucherinnen und Besuchern diskutieren.

„Ich freue mich über den Besuch von Prof. Lauterbach bei uns um Kreis Herzogtum Lauenburg und die hiermit verbundene Möglichkeit, die verschiedenen Aspekte und Argumente zu Modellen von Grundeinkommen gemeinsam zu diskutieren“, erklärt Dr. Nina Scheer, SPD-Kreisvorsitzende und örtliche Bundestagsabgeordnete.

Ort 21493 Schwarzenbek, Schröders Hotel, Compestr. 6

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2019