f

David Welsch

  • Kreistagsabgeordneter
  • AfB-Kreisvorsitzender
  • Schwerpunkte: Bildung, Kultur und Umwelt
  • Student
  • aus Nusse
  • Jahrgang 1988

Dem Lauenburgischen Kreistag gehöre ich bereits seit 2008 an. In den letzten Jahren habe ich mich gegen Rechtsextremismus und für die politischen Jugendorganisationen engagiert. Gegen den Widerstand meiner eigenen Fraktion habe ich gegen eine Beteiligung der Hamburger Sparkasse an unserer Kreissparkasse gestimmt. Ich habe mich für mehr Mitbestimmung von Schülerinnen und Schülern am Regionalen Bildungszentrum eingesetzt. Ich habe gegen das Atomkraftwerk Krümmel und für mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz demonstriert. Es gibt noch viel zu tun. Der Kreis muss sozialer und gerechter werden. Daran arbeite ich auch künftig mit.

Gremien

Kreistag
  • Betriebsausschuss
  • stv. Mitglied im Ausschuss für Energie, Umwelt und Regionales
  • Verwaltungsrat BBZ
  • Landkreistag

Weiteres

  • AfB-Kreisvorsitzender
So erreichen Sie mich
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der letzten Sitzung des Sozial-, Bildungs- und Kulturausschusses des Kreises waren die Mitarbeiterinnen der Frauenberatungsstelle zu Gast, um über die laufende Arbeit zu berichten und sich den überwiegend neuen Mitgliedern persönlich vorzustellen.

Verwundert reagiert die SPD-Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) auf die Ankündigung der CDU-Kreistagsfraktion, das Thema Jugendberufsagentur nach der Kommunalwahl „auf die Tagesordnung setzen“ zu wollen. David Welsch, Kreistagsabgeordneter und Kreisvorsitzender der AfB, bemerkt hierzu: „Da hat die CDU offensichtlich einige Tagesordnungen versäumt zu lesen. Die Jugendberufsagentur steht nämlich schon länger auf zahlreichen Tagesordnungen. Aufgrund eines Kreistagsantrags der SPD-Fraktion.“

Bereits 2012 hat die Hansestadt Hamburg als erstes Bundesland eine Jugendberufsagentur eingerichtet, um jungen Menschen unter 25 in Ausbildung oder Beschäftigung zu vermitteln. Vorteil einer JBA ist es, dass lange Wege zu den einzelnen Beratungsstellen entfallen und Beratung und Hilfe aus einer Hand erfolgen.

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2019