f

Der Wettbewerb Energiesparmeister richtet sich an aktuell laufende oder bereits gerade abgeschlossene Schüler- und/oder Schulprojekte, die die Energie- und CO2-Bilanz ihrer Schule verbessern, andere zum Energiesparen und Klimaschutz motivieren und/oder einen besonders kreativen Umgang mit dem Thema zeigen.

Den Titel „Energiesparmeister - Das beste Klimaschutzprojekt“ können sowohl Schulen, einzelne Schüler oder Schülergruppen, Schülerfirmen als auch andere, über eine Schule organisierte Initiativen erhalten.

Insgesamt können Geld- und Sachpreise in Höhe von 50.000 Euro gewonnen werden: Aus jedem Bundesland wird eine Energiesparmeister-Schule mit einem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro prämiert. Unter den Landessiegern wird der „Energiesparmeister Gold“ ermittelt, der sich auf einen Gewinn in Höhe von insgesamt 5.000 Euro freuen kann. Die feierliche Preisverleihung findet voraussichtlich im Juni 2020 in Berlin statt.

Hierzu erklärt die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer, Stellvertretende Sprecherin der Arbeitsgruppe Umwelt der SPD-Bundestagsfraktion: „Im letzten Jahr hat Fridays for Future zahlreiche Schülerinnen und Schüler für eine ambitionierte Klimapolitik mobilisiert. Der Energiesparmeister-Wettbewerb belohnt nun Jugendliche, die ihre Ideen an ihren Schulen umsetzen und dadurch ganz konkret vor Ort zum Klimaschutz beitragen. Daher rufe ich alle Schülerinnen und Schüler auf, sich am Wettbewerb zu beteiligen. Denn auch wenn nicht jedes Projekt zum Energiesparmeister gekürt werden kann, so tragen sie alle zum Klimaschutz bei.“

Schülerinnen und Schüler aller Schularten und jeder Altersgruppe können sich bis zum 31. März 2020 am Energiesparmeister-Wettbewerb online bewerben. Der Wettbewerb ist eine Initiative des Bundesumweltministeriums und der gemeinnützigen co2online GmbH.

Weitere Informationen zum Energiesparmeister-Wettbewerb 2020 finden sich hier: https://www.energiesparmeister.de

Dr. Nina Scheer ist Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete

Ihr Schwerpunkt ist die Energiepolitik. Nina Scheer ist vielseitig: Juristin, Politikwissenschaftlerin und Musikerin. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Mehr über Nina Scheer

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2020