f

Klimaschutz & Energiewende

So lautete die Fragestellung in einer Informations- und Diskussionsveranstaltung des SPD-Kreisverbandes in Labenz. Gut 30 interessierte Kommunalpolitikerinnen und –politiker sowie Verwaltungsexperten sowie auch Bürgerinnen und Bürger aus dem gesamten Kreisgebiet waren der Einladung der SPD gefolgt.

in den öffentlichen Debatten um Umwelt- und Klimaschutz wird aktuell viel über CO2-Ausstoß diskutiert. Die nicht minder bedeutsame Frage des Schutzes unseres Grundwassers gerät dabei nach unserer Wahrnehmung zu sehr in den Hintergrund. Ganz praktisch ist vor allem in ländlichen Räumen das Thema der Behandlung bzw. Entsorgung von Klärschlamm leider ein eher stiefmütterlich behandeltes Thema. Verantwortungsträgern in Politik und Verwaltungen auf kommunaler Ebene wird diese Problematik allerdings zeitnah „vor die Füße fallen“.

In einer Antwort auf die Kleine Anfrage der Landtagsabgeordneten Kathrin Bockey an das Umweltministerium Schleswig-Holstein wird erklärt, der Fischaufstieg an der Fischaufstiegsanlage bei Geesthacht sei nicht aufgehoben, sondern lediglich eingeschränkt.

Die schleswig-holsteinische SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer startete in dieser Woche ihre Energiewende-Gespräche. Dazu besuchte sie vier Unternehmen in Nordfriesland und Schleswig-Flensburg, die allesamt zur Energiewende beitragen.

In der letzten Juliwoche wurden am Elbe-Lübeck-Kanal (ELK) in Höhe von Siebeneichen in Richtung Büchen umfänglich Mulcharbeiten an den Kanalböschungen vorgenommen.

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2020